• English
  • 中文 (中国)
  • 日本語
  • Deutsch
  • 한국어
  • Français
  • Español
  • English
  • 中文 (中国)
  • 日本語
  • Deutsch
  • 한국어
  • Français
  • Español

Events

Lebensmittel und Landwirtschaft

Appetit auf Erfolg

Der Lebensmittel- und Agrarsektor der Metropolregion Edmonton ist dort tief verwurzelt und beinhaltet sowohl hochentwickelte als auch neu entstehende Industrien. Die Region umfasst die gesamte Wertschöpfungskette – von einer hochwertigen Primärproduktion über zahlreiche Verarbeitungsanlagen und einem weltweiten Logistiknetz bis hin zu einem ergänzenden Produktionssektor.

Die Metropolregion Edmonton liegt in der kanadischen Prärie, die zu den ergiebigsten Agrarflächen des Planeten zählt. Und 35 % der besten Anbauflächen von Alberta sind direkt hier in unserer Region zu finden. Dies ist einer der Gründe, warum wir zu den wichtigsten Lieferanten von Pflanzenprotein in Kanada gehören.

Führend im Bereich Investitionsmöglichkeiten


Die Größe der Metropolregion Edmonton im Verhältnis zu ihrer landwirtschaftlichen Fläche bietet einen einzigartigen Vorteil. Die Region hat rund 1,7 Millionen Acre landwirtschaftliche Nutzflächen und enge Beziehungen zu Erzeugern in ganz Kanada. Hinzu kommen ein starkes Logistiknetz und Handelsabkommen mit 51 Ländern mit Zugang zu einem Weltmarkt mit 1,5 Milliarden Konsumenten, was die Region zum idealen Standort für Investitionen in den Lebensmittel- und Agrarsektor macht.  

Durch umfassende Forschung, Benchmarking und Datenanalyse wurden die folgenden idealen Möglichkeiten für internationale Investitionen identifiziert.

Primärproduktion


Mit rund 1,7 Millionen Acre an landwirtschaftlichen Betrieben, die 80 % des Gebiets decken, entfällt der weitaus größte Teil der Nutzflächen der Region auf die Landwirtschaft. Die Bedingungen in der Region eignen sich gut für den Anbau von Getreide, Ölsamen, Hülsenfrüchte, Cannabis und Hanf sowie für die Viehwirtschaft. Die Region hat ihre Agrarindustrie zunehmend diversifiziert, wobei unter anderem der Cannabis- und Hanfanbau mehr in den Mittelpunkt rückte. Die Metropolregion Edmonton ist eines der wenigen Gebiete weltweit, in dem es noch nie zu einem großflächigen Ernteausfall gekommen ist.

Informationsblatt zu Lebensmitteln und Landwirtschaft

Talent 


Die Fachkräfte in der Region Edmonton sind hochqualifiziert und tatkräftig. Dank den sieben Hochschuleinrichtungen in der Region haben Unternehmen unvergleichlichen Zugang zu qualifizierten Fachkräften. Derzeit gibt es hier 100.000 Studierende. Die Region ist voller junger Talente mit dem notwendigen Know-how für jeden Job. Das sagt auch die Forschung: 89 % der Arbeitgeber in Alberta ist sehr zufrieden mit den Fähigkeiten und der Arbeitsqualität der Hochschulabsolventen. Die Grund- und Sekundarschulen (Kindergarten bis zur 12. Schulstufe) von Alberta gelten ebenfalls als die besten der Welt.

Logistik


Ein gut integriertes Transportsystem verbindet die lokalen Landwirtschaftsbetriebe und Unternehmen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Aufgrund des starken Engagements für den Handel in Kanada wird auch der weltweite Export durch Freihandelsabkommen erleichtert. Im Jahr 2016 exportierte Alberta landwirtschaftliche Produkte und Nahrungsmittel im Wert von rund 10 Milliarden kanadischen Dollar. Fast der gesamte Lufttransport von landwirtschaftlichen Produkten nach Asien wird über den Edmonton International Airport abgewickelt, da dieser Frachtdienste rund um die Uhr und die kürzesten Flugzeiten in Kanada anbietet.

Webinar – Investitionsmöglichkeit – Pflanzenprotein-Fraktionierung

Möchten Sie mehr über die Möglichkeit erfahren, in Hülsenfruchtprotein-Fraktionierung in der Metropolregion Edmonton zu investieren? Dieses Webinar veranschaulicht die Gründe, warum die Region Edmonton ideal positioniert ist, um ein Hauptakteur am Pflanzenproteinmarkt zu werden, u. a.:

  • Große Erntemengen für die Erzeugung von Zutaten
  • Ein umfassendes Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk im Bereich Pflanzenbau- und Ernährungswissenschaft, einschließlich Kommerzialisierung (mit Ausbaupotenzial)
  • Ausgezeichnete Transport- und Logistikinfrastruktur, die den Export von pflanzlichen Inhaltsstoffen ermöglicht
  • Eine stabile Gerichtsbarkeit mit einem günstigen Wirtschaftsumfeld für Unternehmen, die Anlagen für pflanzliche Inhaltsstoffe errichten möchten

Innovationsumfeld


Ein robustes Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk spielt beim Wachstum dieses Sektors eine entscheidende Rolle.

In dieser wachsenden Konjunktur ist man stets auf der Suche nach Möglichkeiten, den Sektor zu verbessern und die Geschäftsaktivitäten gewinnbringender, effizienter und umweltfreundlicher zu machen.


Agri-Value Processing Business Incubator (APBI)

APBI ist eine mandantenfähige Anlage mit Standort in Leduc, die landwirtschaftliche Unternehmen mit Infrastruktur und Dienstleistungen unterstützt.

DuPont Pioneer

DuPont Pioneer ist eine Anlage mit einem automatisierten Gewächshaus und zwei Forschungslabors, deren Hauptfokus auf der Entwicklung neuer Hybridpflanzen liegt.

Food Processing Development Centre (FPDC)

Das FPDC ist eine Anlage für die Entwicklung landwirtschaftlicher Produkte und Nahrungsmittel. Sie ist speziell darauf ausgelegt, die Marktfähigkeit der Lebensmittelverarbeiter von Alberta durch neue Technologien und die Entwicklung neuer oder verbesserter Produkte und Verfahren zu stärken und zu erweitern.

Innotech Alberta

Innotech arbeitet im Rahmen seiner Pflanzenforschung mit alternativen Kulturpflanzen und entwickelt widerstandsfähige Kulturen.

Protein Supercluster

Der Protein Supercluster ist eine staatliche Förderinitiative in Höhe von 4,5 Milliarden kanadischen Dollar, die zur Unterstützung und Weiterentwicklung der Pflanzenprotein-Industrie gegründet wurde.

Fakultät für Agrar-, Bio- und Umweltwissenschaften, University of Alberta

Die Universität verfügt über eine eigene Fakultät, die sich ganz dem Fortschritt der Lebensmittel- und Ernährungswissenschaft widmet. Sie ist die erste Fakultät ihrer Art in Nordamerika und verkörpert die Integration zahlreicher Disziplinen.

Plant Protein Alliance of Alberta (PPAA)

Alberta ist die einzige in der Prärie gelegene Provinz, die einen eigenen Verband für Pflanzenprotein hat. Die PPAA verbindet Unternehmen, Anbauer, Investoren und Forscher miteinander, um Alberta zur führenden Region in der Verarbeitung pflanzlicher Inhaltsstoffe zu machen.

Neue Möglichkeiten


Agrartechnik

Unsere starke Position im Lebensmittel- und Agrarsektor hat zu Wachstum und Innovation im Maschinenbau und bahnbrechenden Ansätzen in der Landwirtschaft geführt. Lokale Experten entwickeln erstklassige Sämaschinen, fortgeschrittene Besprühungssysteme, GPS-basierte Präzisionssätechnik und Erntemaschinen, um nur einige zu nennen.  

Cannabis und Hanf

Aufbauend auf ihrer starken Position in der Primärproduktion diversifiziert die Metropolregion Edmonton ihren Ernteertrag und setzt dabei auf die neue internationale Nachfrage nach Cannabis- und Hanfprodukten. Wir säen neue Möglichkeiten – mit zukunftsgerichteten Gesetzen, ergiebigen Anbauflächen und engagierter Forschung und Entwicklung.

Unternehmen im Blickpunkt


The Little Potato Company


Im Jahr 1996 beschlossen Angela Santiago und ihr Vater Jacob van der Schaaf, dass es an der Zeit war, eine ambitionierte Idee für eine bescheidene Kartoffelart zu verwirklichen. Der Familienbetrieb begann daraufhin mit dem Anbau einer kleinen, nahrhaften und schmackhaften Kartoffelsorte, die sich besonders schnell kochen lässt.

Im Vergleich mit ihren bescheidenen Anfängen, als erst die Marktchancen geprüft und die geernteten Kartoffeln noch in einer Badewanne gewaschen wurden, ist das Wachstum von The Little Potato Company heute alles andere als klein. Im Jahr 2000 erwarben Angela und Jacob ihren ersten Betrieb mit modernen Geräten für die speziellen Anforderungen der Creamer-Kartoffeln. Innerhalb von vier Jahren hatten sie ihre Produktion auf die Metropolregion Edmonton erweitert.

Aurora Cannabis


Aurora Cannabis ist ein Anbieter von medizinischem Cannabis mit Sitz in der Region. Aurora Sky, das 800.000 Quadratfuß große High-Tech-Gewächshaus des Unternehmens, ist die größte Cannabis-Produktionsstätte der Welt. Die Anlage hat ihren strategisch günstigen Standort neben dem Edmonton International Airport (EIA), was einen einfachen internationalen Transport ermöglicht. Aurora verfügt außerdem über Bürogebäude mit optimaler Lage im Stadtzentrum von Edmonton.

 

Mehr lesen

Labatt Edmonton Brewery positioned for the future with $69.2 million expansion

August 9, 2021
From left to right: MLA Nate Horner, Edmonton Mayor Don Iveson, Minister Devin Dree…

Accessing incentives for agriculture investments just got easier

Juni 23, 2021
Just last week, Alberta announced updates to the Canadian Agriculture Partnership (CAP) grant process, making it easier to access funding. CAP is …

Edmonton International Airport teams up to “ag-celerate” food exports

Juni 8, 2021
Edmonton International Airport (EIA) is launching a new manufacturing facility to help emerging Canadian food innovators access new markets by fil…

Government of Canada supports Alberta agri-food sector with investment in BioNeutra

April 9, 2021
Federal investment of $2.94 million will double BioNeutra’s manufacturing capacity, enabling this growing firm to capitalize on global consumer de…

Unleashing the global potential of cellular agriculture

März 30, 2021
Future Fields co-founders Matthew Anderson-Baron, Jalene Anderson-Baron and Lejjy G…

Business incubator expands

März 29, 2021
Food companies that are not yet big enough to build their own processing facilities can rent suites at the Agrivalue Processing Business Incubato…

Upcoming Events

There are no upcoming events at this time

Thank you for your submission!

Contact Us








Subscribe to our newsletter! 

Questions? Get in touch
info@edmontonglobal.ca : 1-800-264-4952
Suite 100 - 10020 100 St.NW -T5J 0N5 Edmonton, AB
© Edmonton Global. All rights reserved